© Konrad Plank

Das war der 3. Eppinger Linien Wandermarathon

Produktion: Sammy Theurer (www.sammytheurer.de) / Nils Ohlendorf (www.nilsohlendorf.com

Ein goldener 9. Oktober 2021

© Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V.

Von Mühlacker bis Eppingen auf 41 km! Das war der dritte Eppinger Linien Wandermarathon am 9. Oktober 2021. Erstmals fand der Wandermarathon entlang der Eppinger Linien im Herbst statt. Nicht nur die 537 Wandermarathonis profitierten von einer bunt gefärbten Herbstlandschaft, tollen Wandertemperaturen und Sonne über den ganzen Tag verteilt, auch die Veranstalter Naturpark Stromberg-Heuchelberg e.V. und Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V. und etwa 130 Helfer waren dankbar für diese tollen Veranstaltungsbedingungen. 

© Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V.

Zwischen 6 Uhr und 9:45 Uhr ging es im Viertel-Stunden-Takt zum Start. Anders als die letzten Jahre, wurden dieses Jahr zum ersten Mal Time-Slots für den Start vergeben. Somit entzerrte sich der Check-In und die Ausgabe der Tollen-Teilnehmer-Tüte mit den T-Shirts, Müsli-Talern und den Roadbooks. Das Frühstück gab es für alle To-Go an der Startstation. Mit Kaffee oder Tee in der Hand folgte der erste Schritt auf dem ELWM! Ein entspannter und vor allem Corona-konformer Start.

© Konrad Plank

Entlang der Wandermarathon Strecke warteten zahlreiche Hügelstationen mit Verpflegung und Hügelerlebnisse auf die Wandermarathonis. Hörst Du Das auch! An der Himmelsleiter in Eppingen hörte man schon von weitem die Albhörner spielen. Schmeckts Du Das Auch! An der Station Weitblick in Kürnbach wartete eine kleine Weinprobe. Riechst Du das auch! Der Duft des gepuderten Gugelhupfs stieg beim Anmarsch an der Station Bauernopfer in Sulzfeld in die Nase.

© Konrad Plank

Nach geschafften 23 Kilometern wurden die Wandermarathonis in Leonbronn-Zaberfeld am Sportplatz in Empfang genommen. Hier wurden die leeren Energie-Reserven mit einem warmen Mittagessen aufgefüllt. Musikalische Unterhaltung gab es von Hannah & Niklas und von den Kraichgauboys. Für etwa ein Viertel  der ELWM-Teilnehmenden endete der Halb-Wandermarathon hier.

© Konrad Plank

Für die restlichen gestärkten Wandermarathonis ging es weiter Richtung Eppingen. Auf dem Weg passierten diese weitere Stationen, wie z. B. die Station Weitblick bei Kürnbach oder das gelb-rote Grenzhäuschen im Wald zwischen Ochsenburg und Mühlbach, welches die Grenze zwischen Baden und Württemberg symbolisiert. Beim Überschreiten der Grenze erhielten alle Wandermarathonis einen Passierschein.

Nach 41 sonnigen Kilometern erreichten die Wandermarathonis müde aber glücklich das Ziel im Kraichgaustadion in Eppingen.

© Konrad Plank

Wir möchten uns recht herzlich bei allen Hügelstürmern, unserem Hügelteam und unseren Sponsoren Adventure Company, alwa, EDEKA Sommer, Gangbildkomoot, map.solutions, Thollembeek, wandermagazin, Wild und Zuber für den tollen 3. Eppinger Linien Wandermarathon bedanken! Wir freuen uns schon jetzt auf den 4. ELWM in 2023!

Hier können die kostenlosen Fotos der Veranstaltung heruntergeladen werden. Die Fotos dürfen allerdings nicht veröffentlicht, sondern nur für private Zwecke genutzt werden. Vielen Dank!

Möchtest Du immer Up-To-Date sein, wenn es um den Eppinger Linien Wandermarathon geht? Dann melde Dich jetzt für den Newsletter an:

Der #ELWM ist ein Gemeinschaftsprojekt. Er wird alle zwei Jahre in enger Zusammenarbeit von Naturpark Stromberg-Heuchelberg e.V., Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V. und den Anrainerkommunen und ihren Vereinen mit viel Herzblut organisiert. Das spürst Du sofort, wenn Du an den vielen Hügelstationen und -erlebnissen vom Hügelteam mit Kalorien und Getränken versorgt und motiviert wirst. Die erfolgreichen Finisher werden im Ziel überschwänglich mit Musik und Medaillen begrüßt. Beim Abendessen kannst Du dich dann wieder stärken, dich austauschen und den erlebnisreichen Tag in wundervoller Landschaft Revue passieren lassen. 

Der 41 Kilometer lange Eppinger-Linien-Weg wurde 2017 mit dem Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert. Mit nur 496 Höhenmeter ist es eine relative leichte Wanderstrecke. In sich hat es die Länge. Doch die Landschaft durch das Land der 1000 Hügel entschädigt. Rebhänge und Wald, Streuobstwiesen und Fachwerkdörfer, das UNESCO Weltkulturerbe Kloster Maulbronn, Skulpturen von Hinrich Zürn: Ein sehr kurzweiliger Weg, geschichtsträchtig und ausgezeichnet. Ein attraktives Wandererlebnis. Die Gehzeit beträgt je nach Kondition zwischen 8 und 11 Stunden. Im Vordergrund des Wandermarathons steht das gemeinsame Wandervergnügen und das Landschaftserlebnis.