© Ulrike Klumpp

Weinsüden Weinorte

Weinsüden Weinorte

Du bist auf der Suche nach dem perfekten Ort mit atemberaubender Weinlandschaft,  ortsansässigen Winzern, urigen Besenwirtschaften und außergewöhnlichen Weinerlebnissen? Dann wirst Du bei den „Weinsüden Weinorten“ im Land der 1000 Hügel garantiert fündig.

Unsere „Weinsüden Weinorte“ haben eine lange Weinbautradition und bieten Dir die Möglichkeit, das Kulturgut Wein zu erleben. Sei es bei einer Weinverkostung, auf einem der geselligen Weinfeste, in einem Besen oder bei einer Führung mit unseren Weinerlebnisguides.

Gleich neun Orte im Land der 1000 Hügel wurden von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg mit dem Siegel „Weinsüden Orte“ ausgezeichnet.

Sie alle haben die hohen Qualitätskriterien des Wettbewerbs erfüllt. Sie besitzen einen eigenen landschaftlichen Charakter, lange Winzertraditionen und bieten ganz besondere Weinerlebnisse. Weinbaubetriebe im Ort sowie das gastronomische Angebot laden zur Degustation regionaler Weine ein.

In den ausgezeichneten „Weinsüden Orten“ findest Du auch prämierte Weinsüden Hotels und Vinotheken sowie zwei Weingüter, die mit dem Gütesiegel „Wein und Architektur“ ausgezeichnet wurden.

Weinort Besigheim

Idyllisch umrahmt von den Flüssen Necker und Enz liegt Besigheim am Rande steil aufragender terrassierter Weinberge. Seit 2010 trägt das Fachwerkstädtchen den Titel „Deutschlands schönster Weinort“. Die gelebte Wein-Tradition spiegelt sich in einer Vielzahl an Veranstaltungen, Erlebnisführungen und bei den ansässigen Winzern und Besenwirtschaften wider.

Unser Tipp: Stäffele nuff, Stäffele na…. 412 Stufen der Naturstein-Treppe „Himmelsleiter“ geht es für Dich hinauf zum Panoramaweg. An der Weinkanzel mit Aussichtsplattform erwartet Dich ein fantastischer Ausblick auf die Altstadt und die umliegenden Weinberge.

© Felsengartenkellerei
© Christian Ernst

Weinort Bietigheim-Bissingen

Die Tradition der Steillagen wird in Bietigheim-Bissingen hochgehalten. Der Erhalt und die Wiederherrichtung der Kulturlandschaft mit den typischen Weinbergsmauern werden besonders gefördert. Wenn du im Herbst durch den Ort streifst, siehst Du schuftende Kleinwinzer und Weinbaubetrieben mitten in der Kelter in der Altstadt. Denn dort keltern sie gerade fleißig ihre Weine. Und im Stadtmuseum Hornmoldhaus findest Du eine Dauerstellung zur ansässigen Weinbaugeschichte.

Unser Tipp: Erlebe die Weinlandschaft auf der 3B-Steillagen Wandertour. Hier erlebst Du die wechselnde Landschaft zwischen ruhigen Waldwegen und dem Ausblick aus den Steillagen über die Enz.

Weinort Bönnigheim

Im spannenden Wechselspiel zwischen Weinbergen und Obstgärten am Rande des Strombergs gelegen kannst Du die historische Altstadt Bönnigheims erleben. Jedes Stadtviertel hatte hier seine eigene Kelter. Die Weinbautradition wird heute noch gelebt. Auf den sonnigen Hängen wächst vor allem Lemberger.

Unser Tipp: In der ausgezeichneten „Weinsüden Vinothek“ am Schloss kann Du Dich auf Weinreise begeben. Schau doch einem beim Weinkolleg vorbei – hier wird gemeinsamen gefachsimpelt und es werden heimische Weine verkostet.

© Achim Mende
© Carsten Götze

Weinort Brackenheim

Seit 1200 Jahren wird das Kulturgut Wein in Brackenheim gepflegt. Mit seinen fast 800 Hektar Rebflächen handelt es sich um die größte Weinbaugemeinde im Ländle. Außerdem wird nirgendwo in Württemberg mehr Rotwein produziert. Du kannst in den Winzergenossenschaften und den privaten Weingütern den Rebensaft probieren. Oder ihn aber auch inmitten der Natur beim Weinausschank im Weinberg kosten.

Unser Tipp: Direkt am Weinlehrpfad am Zweifelberg findest Du einen gemütlichen Weinausschank mit WEIN-Fotospot. Von hier kannst Du Deinen Blick über das Zabergäu schweifen lassen und Dich mit der Weinlandschaft perfekt in Szene setzten. Egal ob für Instagram oder Deine eigene Fotogallerie!

Weinort Kürnbach

Das Schwarzrieslingdorf Kürnbach ist von Weinbergen eingerahmt. Die wechselvolle Geschichte des Ortes ist heute noch im historischen Ortskern mit seinen zahlreichen Fachwerkhäusern spürbar. Ob Hessenkelter, badische Kelter oder das Weinhaus mit seinem Schwarzrieslingkeller – in dem hessisch-württembergischen und später hessisch-badischen Kondominat hat der Weinbau schon immer einen hohen Stellenwert. Im Veranstaltungsjahr gibt es in Kürnbach viele Möglichkeiten den Wein zu Erleben

Unser Tipp: Im Veranstaltungsjahr gibt es in Kürnbach viele Möglichkeiten den Wein zu Erleben. Auf der Glühweinwanderung im Winter kannst Du den Rebensaft neu kennenlernen. 

© Lars Leier
© Gemeinde Mundelsheim

Weinsüden Weinort Mundelsheim

Rund 100 Meter ragen die Naturstein Terrassen am Mundelsheimer „Käsberg“ in den Himmel hinauf. Sie bilden die Grundlage der jahrhundertelangen Weinbautradition und der heute vielfach ausgezeichneten Weine. Von hier oben hast Du den besten Blick auf die malerische Neckarschlaufe.

Unser Tipp: Eine wahre Schatzkammer ist die Käsebergkeller Vinothek. Die hier schlummernden Weine spiegeln die ganze Region wider. Hier an der 180 Grad Neckarschlaufe vor der imposanten Kulisse des Mundelsheimer Käsbergs kannst Du sie verkosten. Durstig sein lohnt sich.

Weinort Oberderdingen

Hüben und drüben – Grenzgänge. In Oberderdingen, im Grenzland zwischen Baden und Württemberg zeigen Dir Winzer wie sich die vermeintlichen Gegensätze zwischen den beiden Regionen genussvoll vereinen lassen.

Unser Tipp: Die Badische Weinstraße und die Württemberger Weinwege treffen hier aufeinander. Auf den beiden Routen lässt sich der Wein mit dem Rad, Wohnmobil oder Auto vielfältig erleben. Übernachten kannst Du in einer radfreundlichen Unterkunft oder auf dem Wohnmobilstellplatz. Ganz klassisch im Hotel geht natürlich auch. Oder wie wäre eine Nacht im Gästezimmer eines Weinguts?

© Niels Dick

Weinort Sachsenheim

Seit rund 1000 Jahren wird der Weinanbau im Sachsenheim betrieben. Neben Weingärtnergenossenschaften und Selbstvermarktern ist auch die Stadt Sachsenheim im stadteigenen Weinberg in Spielberg aktiv. Du findest hier charmante historischen Bauten, wie die Kelter oder Wirtschaftsgebäude im Fachwerkstil. Und diese sind nicht nur schön anzusehen, sondern werden nach wie vor genutzt. An den Festen im Ort stechen sie besonders raus. Weinbautradition steckt hier in jeder Gasse.

Unser Tipp: Schnür doch mal wieder die Wanderschuhe und begib Dich durch das historische Kirbachtal (Wanderweg SH1). Schau auf Deinem Weg beim Weinausschank bei der Alten Kelter in Hohenhaslach vorbei. Kehre am Ende Deiner Tour beim Landgasthof Stromberg ein. Der Landgasthof ist mit gleich drei Qualitätssiegeln ausgezeichnet: als „Haus der Baden-Württemberger Weine“, „3 Löwen – Schmeck den Süden-Gastronom“ und als „Naturparkwirt“.

Weinort Vaihingen an der Enz

Malerisch im Tal der Enz zwischen den sanften Hügeln des Strombergs und den weiten Feldern des Heckengäus liegt Vaihingen en der Enz. Einen besonderen Blick auf die Landschaft hast Du, wenn Du die Steillagenterrassen bei einer Wanderung erklimmst.

Unser Tipp: Dreimal im Jahr findet das „Weinguthopping im Oldtimerbus“ statt. Nach einem Begrüßungs-Getränk in der „Weinsüden-Vinothek“ fährst du im schicken Oldtimer gemeinsam mit der Vaihinger Weinprinzessin zu drei Weingütern.

© Michael Hausmann