Neuapostolische Kirche Kraichtal-Unteröwisheim

Alles auf einen Blick

  • Kraichtal-Unteröwisheim

Der neuapostolische Kirchenbezirk Bruchsal erstreckt sich im Süden von Karlsruhe-Neureut weiter nördlich über Linkenheim-Hochstetten, Stutensee-Friedrichstal und Weingarten bis nach Bruchsal mit einer Stadtgemeinde und der Gemeinde Bruchsal-Heidelsheim.

Die Gemeinden Kraichtal-Unteröwisheim und Bad Schönborn runden den schönen Radius des Kirchenbezirks ab.

Die acht Kirchengemeinden des Bezirkes Bruchsal bestehen aus rund 1.300 Mitgliedern.

Christen beteten Anfang des 19. Jahrhunderts um ein verstärktes Wirken des Heiligen Geistes. Weissagungen traten auf. So wurden bis 1835 zwölf Apostel gerufen. Die Katholisch-apostolische Kirche entstand und breitete sich schnell aus.

Geburtsstunde

Nach Meinungsverschiedenheiten sprach die Katholisch-apostolische Kirche 1863 die Exkommunikation der Gemeinde Hamburg aus. Die Gemeinde blieb jedoch zusammen und erhielt in ihrem früheren Priester Carl Preuß einen Apostel. Dies war die Geburtsstunde der Neuapostolischen Kirche.

Entwicklung

Ausgehend von Hamburg entstanden zahlreiche neue Gemeinden. Heute zählt die Neuapostolische Kirche weltweit 60.000 Gemeinden mit nahezu neun Millionen Christen.

Auf der Karte

Eisenhutstraße 13

76703 Kraichtal-Unteröwisheim


Tel.: 07251/13342

Fax: 07251/81676

Webseite: cms.nak-bruchsal.de


Was möchtest Du als nächstes tun?