Kapelle auf dem Mühlberg

Alles auf einen Blick

Römische Fernstraße Verehrungsstelle mit Jupiterkopf

Im neueren Teil des Friedhofs wurde 1974 eine der römischen Hauptstraßen, die Nord-Südachse, nördlich des Katzbachs mehrfach angeschnitten. Auf einer Länge von mindestens 120 m - wahrscheinlich sogar bis zur römischen Straßenkreuzung - hatte die Straße eine Breite von 7,5 bis 8 m. Sie bestand aus Kies, darunter Steinplatten, darunter gewachsener Boden.

Unser Weg führt uns am Friedhof vorbei auf die in Sichtweite stehende Kapelle auf dem Mühlberg. Offensichtlich war es zu römischer Zeit schon damals eine Verehrungsstelle, da in unmittelbarer Nähe der Kopf des römischen Gottes Jupiter gefunden wurde. Im Mittelalter soll sich dort ein Bildstock mit einer Marienfigur befunden haben. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Figur beschädigt. Im 19. Jahrhundert, mit einiger Wahrscheinlichkeit im Jahr 1841, wurde ihr dann eine Kapelle gewidmet. Diese Jahreszahl steht zumindest auf dem Tisch, auf dem die Statue steht.

Auf der Karte



Was möchtest Du als nächstes tun?