In 125 Tagen

Ralf König "11.000 Jungfrauen"

Alles auf einen Blick

Die heilige Ursula ist die Schutzpatronin der Stadt Köln. Gemeinsam mit elftausend jungfräulichen Freundinnen soll sie um 300 nach Erlöser vor den Toren der Stadt das Martyrium erlitten haben: Die frommen Mägde fielen auf ihrer Rückkehr von einer Pilgerfahrt angeblich einer gottlosen Horde Barbaren zum Opfer. Elftausend Jungfrauen, ein himmlischer Engel, der Papst in Rom, wilde Hunnenhorden, dazu Drachenschiffe auf dem Rhein, Rom, Colonia, die ganze Kulisse und der Plot waren gleich ein Comic vor Ralf Königs innerem Auge, als er nach Köln zog und die katholische Märtyrer-legende zum ersten mal hörte.
Nun wird auf der Bühne zu den Bildern live und aufopferungsvoll gequietscht, gekrischen und gejauchzt.
Ein Martyrium nicht nur für Jungfrauen, auch für des Künstlers Stimmbänder.

Heilige Mutter Heilbutta, bitte für uns!

„Mit seinen witzigen, oft auch hintersinnigen, bewegenden Geschichten hat sich Ralf König stets gegen Vorurteile gegenüber Schwulen und Lesben engagiert. Er gehörte lokalen Schwulengruppen an, ist Mitglied der Homosexuellen Selbsthilfe und des Lesben- und Schwulenverbands in Deutschland. Außerdem unterstützt er mit seiner Arbeit immer wieder die Schwulenemanzipation und die Präventionsarbeit der AIDS-Hilfen. Er ist Förderer der Akademie Waldschlösschen, auf die er in verschiedenen Comics Bezug nimmt.“ (Quelle: Wikipedia)
Spätestens seit der Verfilmung seines Comics „Der bewegte Mann“ durch Sönke Wortmann 1994 ist er auch außerhalb der Schwulenszene bekannt.
Karten im VVK auch beim NZT 19,80 €
https://www.kulturforum-bracke...

 

Allgemeine Informationen

Anreise

Brackenheim

Alle Termine

November 2024

Auf der Karte

Schlossplatz 2

74336 Brackenheim



Was möchtest Du als nächstes tun?