Vitus- und Christophorusquelle

Alles auf einen Blick

  • Bad Schönborn

Bevor die "Alten Quellen" geschlossen wurden, ist 1920 einige hundert Meter nordöstlich des Kurgebiets eine Erdöl-Suchbohrung niedergebracht worden. Da kein Erdöl erschlossen werden konnte, übernahm das Sigelbad das Bohrloch und tätigte mehrere Aufwärtigungen sowie 1959 eine Vertiefung, um vermehrten Wasserzufluss in der Vitusquelle genannten Bohrung zu erhalten.
Das niederthermale Wasser der Vitusquelle fand und findet Verwendung in den Sigel-Kurbetrieben.

1953 erschloss eine 31 Meter tiefe Bohrung die Christophorus-Quelle - überflurgespanntes Wasser mit deklarierbarem Schwefel. Eine Nutzung kam wegen zu geringen Zuflusses nicht in Gang.

Auf der Karte

76669 Bad Schönborn



Was möchtest Du als nächstes tun?