Das "Schweikert'sche Haus"

Alles auf einen Blick

  • Östringen -Tiefenbach

Das "Schweikert'sche Haus" ist wohl das älteste Haus des Ortes. Als im Jahre 2011 eine Altersbestimmung durchgeführt wurde, stellte sich heraus, dass das Baujahr des Hauses um 1530 anzusiedeln ist. Nahezu vollständig ist das ausschließlich in Eichenholz gezimmerte Dachwerk erhalten. Bauzeitliche Bauhölzer sind auch im Giebelbereich des Obergeschosses erhalten.

 Zweigeschossiger, traufständiger Massivbau über tonnengewölbten Keller

 Innerer Aufbau/Grundriss:

Im zumindest teilweise massiv ersetzten EG ist die ursprüngliche Grundrissgliederung nur noch geringfügig erhalten. Zum Kernbestand zählen die westliche Flurwand, die dort ehemals freistehende Giebelwand sowie Teile der Nordwand; sofern sie nicht durch spätere Umbauten partiell erneuert wurden. Auch die Raumanordnung westlich des Flures ist nicht bauzeitlich, sondern bedingt durch die spätere Zweiteilung des Kernbaus und jüngste Modernisierungsmaßnahmen. Nicht so im OG, wo die bauzeitliche Raumgliederung weitgehend ungestört erhalten blieb. Die Räume wurden als Kammern und Nebenräume genutzt, wobei im angetroffenen Zustand keine historisch relevanten Ausstattungen erkannt wurden. Es schließen unter dem Satteldach zwei Vollgeschosse sowie ein Spitzboden an.

Auf der Karte

Hermannstraße 7

76684 Östringen -Tiefenbach



Was möchtest Du als nächstes tun?