© congerdesign/Pixabay

Informationen zum Coronavirus

AKTUELLE INFORMATION BEZÜGLICH COVID-19 PANDEMIE

Wichtiger Hinweis:

Ab dem 19. Oktober gilt in Baden-Württemberg die 3. Pandemiestufe.

 

Informationen zur Situation in Baden-Württemberg sowie Links mit offiziellen Informationen zu Covid-19 haben wir hier für Dich zusammengestellt:

(Stand: 30.11.2020)

 

Ab dem 27.04.2020 gilt in Baden-Württemberg eine Maskenpflicht.

Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr müssen zum Schutz anderer Personen vor einer Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus bei der Nutzung des öffentlichen und des touristischen Personenverkehrs (Eisenbahnen, Straßenbahnen, Busse, Taxen, Passagierflugzeuge, Fähren, Fahrgastschiffe und Seilbahnen), an Bahn- und Bussteigen, im Wartebereich der Anlegestellen von Fahrgastschiffen sowie in Bahnhofs- und Flughafengebäuden und in den Verkaufsräumen von Ladengeschäften und allgemein vor und in Einkaufszentren eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn dies nicht aus medizinischen Gründen oder aus sonstigen zwingenden Gründen unzumutbar ist oder wenn nicht ein anderweitiger mindestens gleichwertiger baulicher Schutz besteht.

Ab dem 19. Oktober 2020 ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in den dem Fußgängerverkehr gewidmeten Bereichen, wie Fußgängerzonen oder Marktplätzen und öffentlichen Einrichtungen sowie öffentlich zugänglichen Bereichen im Freien, soweit die Gefahr besteht, dass der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. (§ 3 Absatz 1 Nr. 11 und 12 sowie Absatz 2 Nr. 9 und 10).

Ab dem 1. Dezember gilt auch für Arbeits- und Betriebsstätten eine Maskenpflicht. Diese Pflicht besteht insbesondere in Fluren, Treppenhäusern, Teeküchen, Pausenräumen, sanitären Einrichtungen und sonstigen Begegnungsflächen. Von dieser Pflicht kann am eigenen Arbeitsplatz abgewichen werden, sofern ein Abstand von 1,5 Metern zu weiteren Personen dauerhaft sicher eingehalten werden kann. Die Arbeitgeber sind dafür verantwortlich, dass die Maßnahmen eingehalten werden. 

(Stand 30.11.2020)

 

Ansammlungen und private Veranstaltungen

Ansammlungen werden auf 5 Personen aus nicht mehr als zwei Hausstände begrenzt. Anders als bisher zählen die Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 14 Jahren nicht zur Personenzahl und sind von dieser Regelung ausgenommen. Bestehen zwei Haushalte aus mehr als fünf Personen über 14 Jahren, gilt trotzdem die Obergrenze von fünf Personen. (§ 9 Absatz 1).

Die Ausnahme für geradlinige Verwandte (Großeltern-Eltern-Kinder) jeweils einschließlich deren Ehegatten, Lebenspartnern, Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gilt weiter. Diese dürfen auch aus mehr als zwei Haushalten kommen. Es dürfen aber auch hier insgesamt nicht mehr als fünf Personen sein.

 

Hinweis zu Veranstaltungen

Die Teilnehmerzahl für Veranstaltungen wird auf 100 begrenzt. (§ 10 Absatz 3 Satz 1 Nr. 2). Daher wurden z.T. Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Bitte wende Dich im Zweifel vorab an den Veranstalter.
Informationen zu evtl. Ticketerstattungen oder Ersatzterminen erfährst Du ebenfalls bei den jeweiligen Veranstaltern. Pauschale Aussagen dazu können wir an dieser Stelle nicht treffen.

 

Hinweis zur Stornierung von Übernachtungen

Bitte kontaktiere Deinen Gastgeber/ Deine Buchungsstelle direkt bzgl. der Stornierungsbedingungen.
Zu Stornoanfragen in Hotels und sonstigen Übernachtungsbetrieben in Baden-Württemberg können wir keine Auskunft geben und verweisen an die >> Verbraucherzentrale